Ute Mühlbauer
Ihre Ernährungs- und Gesundheitsberaterin

Mein Weg zur Ernährungs- und Gesundheitsberaterin verlief nicht gradlinig. Ganz im Gegenteil. Nach einer Ausbildung zur Industriekauffrau arbeitete ich erst lange Zeit als Vertriebsassistentin in einem großen Industriebetrieb.

Dann jedoch erkrankte ich schwer und begann, mich mit den ganzheitlichen Zusammenhängen und Ursachen von Zivilisationskrankheiten zu beschäftigen. Das war die entscheidende Wende in meinem Leben.

Ich las das Buch „Unsere Nahrung, unser Schicksal“ des Gesundheitsarztes Dr. Max Otto Bruker und begann zu verstehen, dass wir es – zumindest in Teilen – selbst in der Hand haben, gesund zu bleiben und gesund zu werden.

Diese Erkenntnis führte einerseits dazu, dass ich selbst wieder gesund wurde, andererseits wusste ich: Ich hatte meine Berufung gefunden.

Ich sattelte beruflich um und legte vor mehr als 20 Jahren die Prüfung zur ärztlich geprüften Gesundheitsberaterin und Fastenleiterin der Deutschen Fastenakademie e.V. (dfa) ab. Doch das reichte mir nicht. Ich wollte mehr wissen, mehr erfahren. Also qualifizierte ich mich ständig weiter, machte Ausbildungen zur Fitness- und Wellnesstrainerin, zur Gedächtnistrainerin und zur ganzheitlichen Augen- und Sehtrainerin. Auch heute stehen regelmäßig Fortbildungen auf meinem Jahresplan, um auf dem aktuellen Stand von Forschung und Medizin zu bleiben.

Im Jahr 2000 war es schließlich so weit: Ich machte mich selbstständig. Seitdem bin ich als freiberufliche Gesundheitsberaterin tätig – in meinen eigenen Seminarräumen genauso wie für die verschiedensten Institutionen und Unternehmen. In all den Jahren meiner Selbstständigkeit habe ich mein Netzwerk immer weiter ausgebaut.

Die Auseinandersetzung mit meiner Erkrankung, mit der Schulmedizin, der Naturheilkunde und den Berichten von Ratsuchenden führten außerdem zur Gründung des Naturheilvereins Weserbergland e.V., den ich zusammen mit einem Team aufgebaut und zwölf Jahre lang geleitet habe. Unser Ziel: Die natürlichen Heilverfahren und Lebensweisen zu fördern und ihnen den Stellenwert zu geben, den sie einmal hatten. Dabei ist unser Anspruch, die natürlichen Ressourcen sowohl zu nutzen als auch zu erhalten und sie in Einklang mit einer gesunden Lebensweise zu bringen. Mittlerweile hat sich der Verein zu einer Institution entwickelt, die Menschen berät und informiert, damit sie eigenverantwortliche Entscheidungen zu ihrer Gesundheit und ihrem Leben treffen können.

2014 habe ich schließlich den Verein SolawIth (Solidarische Landwirtschaft am Ith) mitbegründet. Dieser Zusammenschluss baut gemeinschaftlich und ökologisch Obst und Gemüse an und verteilt es über Ernteanteile wöchentlich an die einzelnen Mitglieder.

Meine bereits seit meiner Kindheit bestehende Begeisterung für die Natur, für Pflanzen und das Gärtnern mündete 2016 in einer Ausbildung zur zertifizierten Fachberaterin für die Selbstversorgung mit essbaren Wildpflanzen. Diese Ausbildung absolvierte ich über die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nörtingen (HfWU) bei Dr. Markus Strauß und schloss sie 2018 ab. Seitdem bin ich als Initiatorin an der Umsetzung des Projektes Ewilpa® (essbare Wildpflanzenpark) in Bad Pyrmont beteiligt.

In meiner Grünzeug-Küche kreiere ich mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern meiner Kurse genauso wie allein „wilde“ Köstlichkeiten, weil ich die Freude am Kochen mit Wildpflanzen weitergeben möchte. Nicht zuletzt, um das alte Wissen um den „Naschgarten vor der eigenen Haustür“ lebendig zu erhalten und zu zeigen, wie vielfältig die vegetarische und vegane Küche ist.

Mir ist es ein Herzensanliegen, Menschen den Zauber der Natur nahezubringen und ihnen Möglichkeiten zu zeigen, Mensch und Natur in Einklang zu bringen.

Fühlen Sie sich eingeladen! Vielleicht ist auch etwas für Sie unter den abwechslungsreichen Kursangeboten auf meiner Website dabei.

Ich freue mich darauf, Sie persönlich kennenzulernen.

Ihre Ute Mühlbauer